• Sie sind hier:
  • Leistungen
  • Trocknung nach Wasserschaden
1,6/5 Sterne (60 Stimmen)

Trocknung nach Wasserschaden

Professionelle Beratung und Wasserschadenbeseitigung vom Fachmann

Wasserschäden entstehen u. a. durch

  • Rohrbruch,
  • schadhafte Wasserleitungen,
  • geplatzte oder undichte Schläuche an Waschmaschinen oder Geschirrspülern,
  • übergelaufene Badewannen, Toiletten oder Waschbecken und
  • undichte Siphons.

Unabhängig von der Ursache des Wasserschadens, sollten Sie die Folgeschäden durch geeignete Trocknungsverfahren möglichst schnell minimieren.

Nach einem Wasserschaden reicht eine einfache Oberflächentrocknung des Fußboden oft nicht aus.

Das ist dann der Fall, wenn die Dämmschicht unter dem Estrich vom Wasserschaden betroffen ist. Da in der Dämmschicht die Luft nicht zirkulieren kann, muss eine spezielle Trocknungsmethode, die Estrichdämmschichttrocknung, zum Einsatz kommen.

 

Durch unsere Estrichdämmschichttrocknung wird

  • die Isolierfunktion der Dämmschicht unter dem Estrichboden erhalten,
  • der Dämmwert wiederhergestellt und
  • ein Folgeschaden an der Bausubstanz minimiert.

Ein Schimmelbefall ist bei rechtzeitiger Trocknung unwahrscheinlich. Falls der Schaden doch erst später erkannt wird, haben wir die Möglichkeit die Dämmung zu desinfizieren und den Schimmelbefall zu minimieren.

Zu den Verfahren der Estrichdämmschichttrocknung (Unterdruckverfahren, Schlitzdüsenverfahren) beraten wir Sie gerne.

 

Sprechen Sie uns an!
Wir beraten Sie gern.

Wenn Sie uns Ihre Telefonnumer und/oder E-Mail-Adresse hier senden, nehmen wir schnellstmöglich Kontakt mit Ihnen auf.

Konnten Sie noch nicht herausfinden was die Ursache des Wasserschadens ist?

Wir unterstützen Sie bei der Suche nach Wasserschäden mit der neusten Technik.

Informieren Sie sich hier zur Leckageortung.